Jean Baptiste Loeillet 
(1688- um 1720)

Faksimile des Walsh-Druckes, London, nach 1710
Diese Sonaten zeichnen sich vor allem durch ihre bewegte Baßführung aus, die sie weit über den Durchschnitt einer guten Barocksonate hebt. (Siehe für Band II, Sonaten 7-12, EM 2014

Op. 4 Vol I, Sonatas 1-6,  for alto recorder and continuo
Facsimile of the Walsh-print, London, ca 1710
These sonatas fascinate primarily by the continuo which makes them more as  „good Baroque sonatas“. (See as well Volume II, Sonatas 7-12, EM 2014)