• EM-2110-Babell-U-290-Gr-718x1024

Babell, William: Concerto I op. 3 – EM 2110

19,00 

Komponist/Composer:
William Babell  (1690 – 1723)

Beschreibung:
für Sopranblockflöte, vier Violinen und B.c.
Herausgegeben von Almut Werner, Continuo von Winfried Michel    Partitur und Stimmen
Erstes Konzert einer Sammlung von sechs Blockflötenkonzerten für 1-2 Flöten, Violinen und Basso continuo, das posthum vom langjährigern Freund und Verleger John Walsch veröffentlicht wurde.
Original für eine sixth-Flute komponiert, wurde es für diese Ausgabe um eine grosse Sekunde nach C-Dur transponiert, so dass es auf einer heute üblichen Sopranblockflöte in c“ gespielt werden kann.

1690 als Sohn des französischen Fagottisten Charles Babell, in London geboren, wo er wahrscheinlich auch sein ganzes Leben verbrachte
Erhielt seine musikalische Ausbildung vom Vater und Johann Christoph Pepusch. Er war ein begnadigter Geiger und Organist, der, nach Mattheson, sogar den großen Händel im Orgelspiel uebertraf (Der vollkommene Capellmeister). Babell verstarb 1723 in London.

Art.-Nr.: EM 2110 Kategorien: , ,

Produktbeschreibung

Komponist/Composer:
William Babell  (1690 – 1723)

Beschreibung:
für Sopranblockflöte, vier Violinen und B.c.
Herausgegeben von Almut Werner, Continuo von Winfried Michel    Partitur und Stimmen
Erstes Konzert einer Sammlung von sechs Blockflötenkonzerten für 1-2 Flöten, Violinen und Basso continuo, das posthum vom langjährigern Freund und Verleger John Walsch veröffentlicht wurde.
Original für eine sixth-Flute komponiert, wurde es für diese Ausgabe um eine grosse Sekunde nach C-Dur transponiert, so dass es auf einer heute üblichen Sopranblockflöte in c“ gespielt werden kann.

1690 als Sohn des französischen Fagottisten Charles Babell, in London geboren, wo er wahrscheinlich auch sein ganzes Leben verbrachte
Erhielt seine musikalische Ausbildung vom Vater und Johann Christoph Pepusch. Er war ein begnadigter Geiger und Organist, der, nach Mattheson, sogar den großen Händel im Orgelspiel uebertraf (Der vollkommene Capellmeister). Babell verstarb 1723 in London.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 300 g